Allgemeine Informationen rund um geschlossene Fonds

Geschlossene Fonds unterscheiden sich in einem zentralen Punkt von Investmentfonds: Eine Investition kann nur einem bestimmten Zeitraum getätigt werden. Ist dieser Zeitraum verstrichen, wird der Fonds geschlossen. Jeder Anteilseigner eines geschlossenen Fonds erhält den Status eines Unternehmers (hierbei in der Regel Kommanditist) und ist mit allen Risiken und Chancen behaftet.

Typische Investitionsgüter im Rahmen von geschlossenen Fonds sind beispielsweise Schiffe (in der speziellen Form von Schiffsfonds) oder Immobilien sowie Energiegewinnungsanlagen für erneuerbare Energieformen (beispielsweise Wind- oder Solarkraftanlagen). Letztere werden auch als alternative Anlagen bezeichnet und konnten sich durch die stete Verknappung der fossilen Energieträger und steter Verbreitung von Ökostrom mittlerweile fest auf dem Finanzmarkt etablieren.

In Deutschland wurden zwischen den Jahren 2003 bis 2008 rund 10 Milliarden Euro in geschlossene Fonds investiert. Dies verdeutlicht die Verbreitung von geschlossenen Fonds als Geldanlage. Bis zur Durchsetzung des Kontrollinstrumentes des Prospektierungsstandard gemäß IDW (dies bedeutet Institut der Wirtschaftsprüfer), der bei geschlossenen Fonds als IDW S4 bezeichnet wird, unterlagen geschlossene Fonds keinerlei staatlicher Prüfung oder Kontrolle. Dies hat geschlossene Fonds für Anleger häufig als nur wenig transparent erscheinen lassen.

Oftmals werden Kommanditanteile einer Gesellschaft im Rahmen von geschlossenen Fonds zum Verkauf angeboten. Wenn die gewünschte Eigenkapitalquote für das Unternehmen erreicht wurde, wird der Fonds geschlossen. Mithilfe dieses Eigenkapitals werden die Kosten für die Emission entrichtet und die entsprechenden Anlagegüter erworben. Dies kann auch unter Verwendung zusätzlichen Fremdkapitals geschehen. Der Anteil an Fremdkapital liegt üblicherweise bei 30 bis 70 Prozent und hängt stark von der Art der Anlagegüter sowie deren Anschaffungskosten ab.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*