Denkmalgeschützte Immobilie als Altersvorsorge

denkmalgeschützte Immobilie Aufgrund der demographischen Entwicklung in Deutschland wird schon bald die gesetzliche Rentenversicherung alleine nicht mehr ausreichen, um alle Rentner im Alter ausreichend finanziell zu versorgen. Deshalb wird die private Altersvorsorge immer bedeutender, um den gewohnten Lebensstandard auch im Rentenalter noch halten zu können.

Für die private Altersvorsorge gibt es zahlreiche Möglichkeiten – eine besonders attraktive Option stellt der Immobilienerwerb dar. Wer im Alter keine Miete bezahlen muss oder gar Mieteinnahmen zu verzeichnen hat, kann unbesorgt die Rentenzeit genießen. Je früher man mit der Vorsorge beginnt, desto besser. Das derzeitige Zinsniveau bietet eine gute Möglichkeit, um in Immobilien zu investieren und die günstigen Darlehenszinsen für Immobilienfinanzierungen in Anspruch zu nehmen.

Besonders herausragend sind hier Denkmalimmobilien zu nennen. Diese überzeugen nicht nur durch besonders gute Renditeaussichten, sondern auch durch ihre steuerlichen Vorteile. Der Kaufpreis sowie eventuelle Kosten für Sanierungsmaßnahmen nach dem Kauf können steuerlich geltend gemacht werden und mindern so die Steuerlast erheblich. Dies ist vor allem für Besserverdiener eine wichtige Komponente. Darüber hinaus können Fördergelder vom Staat für die Sanierung einer denkmalgeschützten Immobilie beantragt werden.

Wer sich für den Kauf einer Denkmalimmobilie interessiert, findet im Internet zahlreiche renommierte Anbieter, die bereits seit vielen Jahren in der Beratung sowie der Vermittlung von Denkmalimmobilien tätig sind und daher ausführliche Informationen rund um den Kauf, die Sanierung sowie die steuerliche Behandlung denkmalgeschützter Gebäude weitergeben können. Voraussetzung für den Kauf einer denkmalgeschützen Immobilie ist immer die Wahl einer optimierten Lage: Denkmalimmobilien in exzellenter Lage an den schönsten Standorten Deutschlands werden immer ihr Geld Wert sein und eine hohe Vermietbarkeit sowie beste Renditechancen vereinen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*