Deutsche Telekom will Frauenquote einführen

Die Deutsche Telekom soll eines der ersten Unternehmen sein, das in Deutschland eine Frauenquote einführen wird. Diesbezügliche Informationen des „Focus“ wurden nunmehr von Insidern bestätigt. Das Telekommunikationsunternehmen will den Anteil der Frauen in Leitungspositionen auf mindestens 30 Prozent erhöhen.

Frauenquote bald per Gesetz vorgeschrieben?

Mit dieser Maßnahme will die Deutsche Telekom den geplanten gesetzlichen Regelungen einen Schritt voraus sein. Bereits mehrere Länder haben sich in jüngster Vergangenheit dazu entschieden, eine Frauenquote per Gesetz durchzubringen. So müssen beispielsweise in den Niederlanden Unternehmen mit mehr als 250 Beschäftigten mindestens 30 Prozent Frauen im Vorstand und Aufsichtsrat sitzen haben – die Regelung tritt 2016 in Kraft. Besonders vorbildlich in Sachen Gleichberechtigung ist Norwegen: Hier müssen alle an der Börse gelisteten Unternehmen mindestens 40 Prozent Frauen im Aufsichtsgremium verzeichnen können – die Regelung gilt bereits seit 2006.

Frauen in Führungspositionen sind Mangelware

In Deutschland sind Frauen in Führungspositionen immer noch die Ausnahme. Der Frauenanteil in der Chefetage beträgt laut einer Statistik des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) lediglich 2,5 Prozent.

Die Deutsche Telekom wird hierzulande mit der Frauenquote Vorreiter in Hinblick auf die Gleichberechtigung am Arbeitsplatz sein. Die neue Regelung soll nicht nur für Führungsposten gelten, sondern auch für sämtliche Neueinstellungen, um zunehmend mehr Frauen in leitende Positionen bringen zu können.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*