Dr. Klein rät zur gründlichen Prüfung des Bauvertrages, um eine solide Finanzierung nicht zu gefährden

97 Prozent aller Bauverträge für ein schlüsselfertiges Eigenheim sind mangelhaft. Das fand jetzt eine Studie des Instituts privater Bauherren heraus. In vielen Verträgen fehlen ein fester Einzugstermin und ein unbefristet gültiger Festpreis. Besonders häufig sind unvollständige Leistungsbeschreibungen, die weitere Kosten nach sich ziehen können. Da eine solide Finanzierung auch von den Rahmenbedingungen des Bauvertrages abhängt, rät Dr. Klein, diesen genau zu prüfen.

„Der Bauvertrag bildet die Grundlage für einen sorgenfreien Hausbau und eine sichere Finanzierung“, erklärt Stephan Gawarecki, Vorstandssprecher der Dr. Klein & Co. AG. „Künftige Immobilienbesitzer sollten daher den Vertrag genau kontrollieren, ehe sie ihn unterschreiben. Besondere Aufmerksamkeit müssen Bauherren dabei auf versteckte Kosten und unvollständige Angaben legen.“

Ein solider Vertrag ist die Basis einer guten Finanzierung. Der Dr. Klein-Finanzierungs-Berater stimmt den Finanzplan auf die im Vertrag festgelegten Fristen und die genannte Fertigstellung ab. Verzögert sich die Fertigstellung und sind keine Entschädigungszahlungen vorgesehen, so kann es für den Bauherren zu unvorhergesehenen Kosten kommen. Die Bauplanung ist zudem die Grundlage für den Zeitraum ohne Bereitstellungszinsen.

Um Streit und Zusatzkosten zu vermeiden, sollten alle Rechte und Pflichten des Bauträgers im Bauvertrag schriftlich geregelt werden. Dazu gehören neben dem genauen Umfang der Leistungen auch die Termine, zu denen die jeweilige Leistung zu erbringen ist. Ebenfalls festgehalten werden sollten die Zahlungsmodalitäten, der genaue Einzugstermin, der Festpreis ohne Fristeinschränkung sowie der Ausschluss von Änderungsvorbehalten. Auch der Zeitraum sowie der Umfang bei der Gewährleistung von Mängeln muss schriftlich fixiert werden.

„Jeder Bauherr sollte sein besonderes Augenmerk auf die Gestaltung des Bauvertrages legen und ihn sehr sorgfältig prüfen“, rät Gawarecki. Neben einer professionellen Finanzierungsberatung ist daher die Vertragsanalyse durch einen Sachverständigen zu empfehlen.

Weitere Informationen rund um das Thema Baufinanzierung finden Sie auf www.drklein.de/baufinanzierung.html.

Über die Dr. Klein & Co. AG

Dr. Klein ist unabhängiger Anbieter von Finanzdienstleistungen für Privatkunden und Unternehmen. Privatkunden finden bei Dr. Klein zu allen Fragen rund um ihre Finanzen die individuell passende Lösung. Über das Internet und in mehr als 200 Filialen beraten rund 750 Spezialisten anbieterunabhängig und ganzheitlich zu den Themen Girokonto und Tagesgeld, Versicherungen und Geldanlagen sowie Immobilienfinanzierungen und Ratenkredite.
Schon seit 1954 ist die Dr. Klein & Co. AG wichtiger Finanzdienstleistungspartner der Wohnungswirtschaft, der Kommunen und von gewerblichen Immobilieninvestoren. Dr. Klein unterstützt seine Institutionellen Kunden ganzheitlich mit kompetenter Beratung und maßgeschneiderten Konzepten im Finanzierungsmanagement, in der Portfoliosteuerung und zu gewerblichen Versicherungen. Die kundenorientierte Beratungskompetenz und die langjährigen, vertrauensvollen Beziehungen zu allen namhaften Kredit- und Versicherungsinstituten sichern den Dr. Klein Kunden stets den einfachsten Zugang zu den besten Finanzdienstleistungen. Dr. Klein ist eine 100%ige Tochter des an der Frankfurter Börse gelisteten internetbasierten Finanzdienstleisters Hypoport AG.

Pressekontakt

Michaela Reimann
Leiterin Unternehmenskommunikation / Pressesprecherin
Tel.: +49 (0) 30/ 4 20 86 1936
E-Mail: michaela.reimann@drklein.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*