Dr. Klein unter den Top 10 Deutscher Finanzdienstleister

Laut der aktuellen Top-Liste des Magazins Cash. rangiert Dr. Klein auf Platz 9 der Finanzdienstleister in Deutschland. Grund hierfür ist das starke Wachstum der vergangenen Jahre über alle Produktsparten hinweg. Im ersten Halbjahr 2012 erhöhte sich das Transaktionsvolumen für Finanzierungen erneut, um 23 Prozent. Die massiven Veränderungen im Versicherungsmarkt schwächten im selben Zeitraum hingegen das entsprechende Geschäftssegment. Das Transaktionsvolumen für Versicherungen liegt mit 22 Prozent unter dem vergleichbaren Vorjahreswert.

Mit einem Umsatz von 60,4 Mio. Euro in 2011 wurde Dr. Klein vom Cash. Magazin auf Platz 9 der deutschen Finanzvertriebe gelistet. Vergleicht man die Wachstumsraten der Top 10 Unternehmen, so liegt Dr. Klein auf Platz zwei: „Unser kontinuierliches Wachstum basiert auf guter Beratung und Produktvielfalt. Letzteres bedeutet gleichzeitig eine Diversifizierung, die uns hilft, Herausforderungen wie sie aktuell im Versicherungsmarkt herrschen gut zu meistern“, sagt Stephan Gawarecki, Vorstandssprecher von Dr. Klein.

Finanzierungsprodukte erfahren starke Nachfrage

Das Transaktionsvolumen für Finanzierungen erhöhte sich auf Konzernebene im ersten Halbjahr 2012 um 23,2 Prozent auf 2,13 Mrd. Euro (HJ1/2011: 1,73 Mrd. Euro). Mit einem Plus von 25,1 Prozent auf 1,93 Mrd. Euro legte das Transaktionsvolumen für Baufinanzierungen am stärksten zu. Auch das Transaktionsvolumen für Bausparprodukte wuchs deutlich zweistellig, während die Entwicklung der Ratenkredite mit einem Plus von 5,2 Prozent eher seitwärts verlief.

Versicherungsbranche wartet ab

Die regelmäßigen gesetzlichen Veränderungen mit Auswirkungen auf Garantiezinsen, Unisextarife oder die Provisionen im Versicherungsmarkt verunsichern Verbraucher, Vermittler und Produktanbieter. In Summe führte dies im ersten Halbjahr 2012 zu einer großen Zurückhaltung von allen Seiten. Das Transaktionsvolumen für Versicherungen blieb entsprechend mit 8,25 Mio. Euro um 21,6 Prozent unter dem vergleichbaren Vorjahreswert (HJ1/2011: 10,52 Mio. Euro). Sowohl die Lebensversicherungsprodukte als auch das Segment der Krankenversicherungen waren in diesem Zeitraum rückläufig. Demgegenüber verzeichnet Dr. Klein im Sachversicherungsbereich deutlich zweistellige Wachstumszahlen. Der Versicherungsbestand legte indes über alle drei Bereiche kräftig zu und wuchs in Summe um 67,6 Prozent.

Über die Dr. Klein & Co. AG

Dr. Klein ist unabhängiger Anbieter von Finanzdienstleistungen für Privatkunden und Unternehmen.

Privatkunden finden bei Dr. Klein zu allen Fragen rund um ihre Finanzen die individuell passende Lösung. Über das Internet und in mehr als 190 Filialen beraten rund 680 Spezialisten anbieterunabhängig und ganzheitlich zu den Themen Girokonto und Tagesgeld, Versicherungen und Geldanlagen sowie Immobilienfinanzierungen und Ratenkredite.

Schon seit 1954 ist die Dr. Klein & Co. AG wichtiger Finanzdienstleistungspartner der Wohnungswirtschaft, der Kommunen und von gewerblichen Immobilieninvestoren. Dr. Klein unterstützt seine Institutionellen Kunden ganzheitlich mit kompetenter Beratung und maßgeschneiderten Konzepten im Finanzierungsmanagement, in der Portfoliosteuerung und zu gewerblichen Versicherungen. Die kundenorientierte Beratungskompetenz und die langjährigen, vertrauensvollen Beziehungen zu allen namhaften Kredit- und Versicherungsinstituten sichern den Dr. Klein Kunden stets den einfachsten Zugang zu den besten Finanzdienstleistungen. Dr. Klein ist eine 100%ige Tochter des an der Frankfurter Börse gelisteten internetbasierten Finanzdienstleisters Hypoport AG.

Pressekontakt

Michaela Reimann
Pressesprecherin
Tel.: +49 (0) 30/ 4 20 86 1936
E-Mail: michaela.reimann@hypoport.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*