Forward-Darlehen für Anschlussfinanzierung

Forward-Darlehen Ein Forward-Darlehen ist eine interessante Möglichkeit für Anschlussfinanzierungen im Bereich der Baufinanzierung. Kreditnehmer, die mit steigenden Zinsen rechnen, würden am liebsten noch während der Zinsfestbindung das bestehende Darlehen durch ein günstigeres ablösen und so die aktuell günstigeren Zinsen zu sichern. Leider ist diese Möglichkeit viel zu teuer, da für die vorzeitige Ablösung eine relativ hohe Vorfälligkeitsentschädigung bezahlt werden muss.

Für solche Fälle ist ein Forward-Darlehen ideal. Ein Forward-Darlehen wird heute zu einem festen Zinssatz vergeben. Die Auszahlung erfolgt aber erst in 12 bis 60 Monaten. Der Vorteil besteht darin, dass der Kreditnehmer nicht machtlos dem Zinsänderungsrisiko ausgeliefert ist. Bereits vor Ablauf der bestehenden Zinsfestbindung kann eine neue Kondition vereinbart und die Kalkulationsgrundlage gesichert werden. Bis zur Auszahlung des Forward-Darlehens fallen keine weiteren Kosten an. Manche Banken bieten noch Sondertilgungsrechte für Forward-Darlehen – und zwar ohne Aufpreis. Diese Option sollte auf jeden Fall in Anspruch genommen werden.

Die Zinssätze für eine Anschlussfinanzierung werden von der kreditgebenden Bank bestimmt. Im Regelfall liegen die Zinsen für Forward-Darlehen über dem aktuellen Zinsniveau für Baufinanzierungen. Die Forward-Sätze werden dabei aus der aktuellen Zinsstrukturkurve abgeleitet. Auf Basis der mathematischen Berechnungen und unter Annahme der Arbitragefreiheit lassen sich die künftigen Zinssätze aus der aktuellen Zinsstruktur ableiten. Auf die so ermittelten Zinsen wird ein Risikoaufschlag vorgenommen.

Die Zusammensetzung der Forward-Sätze lässt sich im Einzelnen nicht nachvollziehen und auseinandernehmen. Der Kreditnehmer hat die Wahl, entweder die Kondition zu akzeptieren oder das Angebot abzulehnen. In Zeiten der Tiefzinsphase lohnt sich der Abschluss von Forward-Darlehen, da die Zinsentwicklung wellenartig verläuft. Nach einer Niedrigzinsphase kommt sicher eine Hochzinsphase. Den Zeitpunkt vermag allerdings niemand voraussagen.

Bildquelle: © Eisenhans – Fotolia.com

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*