Gewerbefinanzierung vom neutralen Finanzmakler trägt zur Renditeoptimierung bei

(Berlin, 24.10.2017) Eine Finanzierung von gewerblichen Immobilien ist aufgrund ihrer komplexen Bewertungsstrukturen und der Vielzahl an Einsatzzwecken des Objektes mit sehr viel mehr Recherche- und Optimierungsaufwand verbunden als eine private Immobilienfinanzierung. Ein objektiver Vergleich ist meist nur möglich, wenn entsprechendes Know-how und langjährige Markterfahrung bestehen. Das Wissen um Anbieter, Marktkonditionen und Möglichkeiten zur besseren individuellen Anpassung kann dem Interessenten auf lange Sicht viel Geld ersparen. Die individuell passende Finanzierungsform spart dabei nicht nur Zinsen, sondern orientiert sich auch an der Ertrags- und Vermögenslage des Finanzierungsnehmers. Ein neutraler Finanzmakler kennt die Möglichkeiten und weiß über die marktüblichen Konditionen und Voraussetzungen Bescheid. Er kann somit dazu beitragen, die Rendite aus dem Immobilienengagement möglichst maximal zu optimieren.

Formen und Anbieter für den Vergleich von Gewerbefinanzierungen

Die Haupteinflussgröße für die Anbieterauswahl und die Konditionierung einer Gewerbefinanzierung ist der Objektzweck. Denkbar sind z.B. Mehrfamilienhäuser, Produktionshallen, Ladenlokale oder auch Ateliers. Dabei werden nicht alle denkbaren Verwendungszwecke von Kreditinstituten finanziert. Oft ist nur eine Fremdfinanzierung über Versicherungs- oder Investmentgesellschaften oder durch spezielle Finanzierungsformen (z.B. öffentliche Gelder oder Fonds) möglich. Je breiter dabei die Zahl der möglichen Anbieter, umso intensiver kann ein Vergleich der Angebote stattfinden. Vor einem Angebot werden sich die Kapitalgeber sehr genau nach der derzeitigen und zu erwartenden Ertragslage bzw. Risikostruktur erkundigen. Diese Informationen bedingen dann unterschiedliche Zinssätze und Flexibilisierungsmöglichkeiten (z.B. kostenfreie Sondertilgungen oder Anpassung der Tilgungsleistungen). Denkbar sind hierbei auch Kombinationen verschiedener Angebote z.B. durch verschiedene Kreditgeber. Durch die vielen sich bietenden Möglichkeiten bei der Anpassung der Finanzierung zur Findung einer möglichst breiten Anbieterzahl mit guter Konditionierung können entsprechenden Optimierungen nur durch einen Spezialisten mit entsprechendem Fachwissen durchgeführt werden. Ein professioneller Vergleich durch einen Finanzmakler hat daher geldwerte Vorteile, da bereits im Vorfeld der Finanzierung Möglichkeiten zur Optimierung geklärt werden können.

Gewerbefinanzierung vom Finanzmakler – Vorteile und Möglichkeiten

Die Finanzierung von gewerblich genutzten Immobilien muss in jedem Fall individuell auf die Vermögens- und Ertragslage, auf die Risikobereitschaft und die realistisch zu erwartende Renditesituation abgestimmt werden. Neben einem konzertierten Vergleich steht dabei insbesondere die möglichst flexible Gestaltung der Vertragsmodalitäten im Vordergrund.
Ein guter Finanzmakler wird auch auf zu erwartende Probleme hinweisen und ggf. von einer Finanzierung abraten bzw. diese völlig umgestalten. Auch für Umschuldungen kann sich der Gang zum neutralen Finanzmakler lohnen: Bestehende Darlehen (insbesondere solche mit hohen Darlehenssummen z.B. über 100 TEUR) können nach einer kostenlosen Prüfung des Maklers ggf. viel günstiger weiterfinanziert werden. Hier kann sich je nach bestehendem Vertrag und Zinsdifferenz bzw. Neuvereinbarung ein erhebliches Einsparpotenzial ergeben. So werden z.B. Aktionen angeboten, die etwaige Kosten des Kreditnehmers für Grundbuchänderungen und Notare aufgrund der Umschuldung übernehmen. Die genaue Aufstellung über Kosten und Einsparungen kann der Makler dabei auf Heller und Pfennig berechnen. Der Top-Partner in Sachen Gewerbefinanzierung von Immokredit24.com bietet derzeit die Aktion „Umschuldung ab 100 TEUR“.

Fazit

Eine Gewerbefinanzierung ist grundsätzlich individuell nach Zweck und Risikostruktur zu bewerten. Anhand dieser Bewertung ergeben sich teils stark unterschiedliche Anbieterkreise und Angebotskonditionen, die durch einen professionellen und neutralen Finanzmakler geprüft werden sollten. Dieser kann durch seine langjährige Marktkenntnis und praxiserprobte Erfahrung ein individuell abgestimmtes Finanzierungskonzept erarbeiten und bereits im Vorfeld mit dem Interessenten hinsichtlich der zu erwartenden Angebote optimieren. Anschließend wird ein zu den günstigsten am Markt erhältlichen Konditionen erhältliches Angebot herausgefiltert. Diese Vorgehensweise kann sich auch für Umschuldungen bereits bestehender Gewerbefinanzierungen lohnen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*