Immobilie als Geldanlage

Immobilie als Geldanlage Der Immobilienmarkt ist für Kapitalanleger in Deutschland besonders interessant. Die Anschaffung einer Immobilie wirkt der konstanten Inflation entgegen und bietet eine gute und sichere Möglichkeit der Altersvorsorge und Vermögensbildung. Insbesondere Denkmalschutzimmobilien sind als Geldanlage sehr interessant, da sie hohe Renditen einbringen können und viele weitere Vorteile mit sich bringen: Sanierte Altbauten unterliegen einer stetigen Wertsteigerung. Wiederverkäufe von Denkmalschutzimmobilien sind ebenso mit Gewinn verbunden wie die Vermietung solcher Objekte. Mieteinnahmen werden über die Jahre hinweg stetig wachsen und eine hohe Rendite hervorbringen.

Beim Erwerb einer Denkmalschutzimmobilie entsteht für den Eigentümer keine große finanzielle Belastung. Da Sanierungskosten in den ersten zwölf Jahren vollständig von der Steuer abgesetzt werden können und der Erwerbspreis für einen Altbau meist niedrig ist, halten sich die Kosten für ein denkmalgeschütztes Gebäude in Grenzen. Banken vergeben für Denkmalschutzimmobilien besonders gerne Kredite zur Finanzierung, da sie durch die eingetragene Grundschuld auf dem Objekt so gut wie kein Risiko eingeht. Die Darlehenskonditionen können mit dem Kreditinstitut daher gut verhandelt werden, sodass häufig sehr gute Zinssätze und Laufzeiten vereinbart werden können.

Steuerersparnisse sind bei der denkmalgeschützten Immobilie so hoch wie bei fast keiner anderen Geldanlage. Modernisierungskosten können ebenso steuerlich geltend gemacht werden wie entstehenden Werbungskosten. Auch der Kaufpreis der Immobilie kann zu 70 bis 90 % abgesetzt werden. Die Denkmalschutzimmobilie ist eine zukunftsträchtige Investition, die das eigene Vermögen in beträchtlichem Umfang steigern kann. Bei Kaufinteresse sollte man sich mit Experten oder anderen Immobiliendienstleistern, die auf Denkmalschutzimmobilien spezialisiert sind, zusammen setzen, um offene Fragen zu klären und ein geeignetes Objekt zu finden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*