Kfz-Versicherung: Weniger Wechselwillige, aber steigende Prämien

autoversicherungIm Jahr 2009 haben 1,7 Millionen Fahrzeughalter in Deutschland einen Wechsel ihrer Kfz-Versicherung vorgenommen. Die Zahl klingt beachtlich – jedoch liegt sie deutlich unter dem Niveau des Vorjahres: 2008 wurden noch 2,4 Millionen Versicherungswechsel im Kfz-Bereich verzeichnet.

Fast die Hälfte aller Versicherungsnehmer lehnt Kfz-Versicherungswechsel ab

Die sinkende Wechselbereitschaft der Kfz-Halter geht auf eine Studie des Kölner Marktforschungsinstituts You Gov Psychonomics zurück. Über 1.000 Versicherungskunden über 18 Jahren wurden Ende des Jahres 2009 zu besagter Thematik befragt. Für das laufende Jahr ist laut Angaben der Studie zu erwarten, dass 21 Prozent alle grundsätzlich wechselwilligen Versicherungsnehmer ihre Kfz-Versicherung wechseln werden. 34 Prozent geben sich noch als unentschlossen aus – und 45 Prozent sind überzeugt davon, in diesem Jahr keinen Kfz-Versicherungswechsel vorzunehmen.

Online-Versicherungsabschlüsse nur zögernd anerkannt

Die Studie brachte weiter hervor, dass Kunden nach wie vor dem Online-Versicherungsabschluss skeptisch gegenüberstehen. Ursache dafür sei das Gefühl, nicht ausreichend informiert zu sein. Attraktive Preise werden zudem häufig mit einem Verlust der Versicherungsqualität gleichgesetzt.

Preise für Kfz-Versicherungen steigen an

Parallel zur Veröffentlichung der aktuellen Studie wurde seitens der Unternehmensberatung Nafi aus Höxter bekannt, dass die Prämien vieler Versicherung in jüngster Vergangenheit deutlich angestiegen sind. Auch in diesem Jahr sollen weitere Teuerungen anstehen. Viele Versicherungsunternehmen planen eine Erhöhung der Versicherungsprämien – sowohl bei Vollkasko- und Teilkasko-, als auch bei Haftpflichtversicherungen. Ein Versicherungswechsel im Kfz-Bereich kann sich deshalb künftig möglicherweise noch mehr lohnen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*