Urlaubskredite für mehr Erholung

UrlaubskreditHeute ist man nicht mehr so liquide, wie es früher der Fall war. Die täglichen Kosten steigen und so muss einiges finanziert werden, weil es nicht mehr so einfach ist, einen Batzen Geld anzusparen. Finanzierungen gehören zum Alltag. Autos und Möbel werden zum Beispiel seit jeher finanziert. Eine recht unbekannte Tatsache ist aber, dass auch Urlaubsreisen finanziert werden können. Natürlich überlegt man sich zweimal, ob man den wohlverdienten Urlaub dann ewig lang abbezahlen möchte, aber warum sollte man sich diese wertvolle Zeit nicht einfach gönnen? Es gibt inzwischen diverse Möglichkeiten, einen Urlaub finanzieren zu lassen. Da ist natürlich klassische Variante bei der Hausbank. Diese kann nach positiver Bonitätsprüfung einen Ratenkredit gewähren, um den Urlaub zu ermöglichen. Diese Variante ist um einiges günstiger, als das Girokonto mit einem Dispokredit zu belasten, um den Urlaub genießen zu können. Ratenkredite sind aber auch unterschiedlich teuer und so ist es ratsam, vor dem Gang zur Hausbank im Internet verschiedene Angebote zu vergleichen. Hierzu kann ein spezielles Portal genutzt werden, auf dem Kreditangebote im Handumdrehen verglichen werden können. So wird der Ratenkredit für den Urlaub besonders günstig.

Bequem bezahlen – entspannt verreisen

Es ist aber auch möglich, Urlaubskredite für mehr Erholung auf andere Weise zu beanspruchen. Viele Reiseanbieter bieten inzwischen eine Ratenzahlung für die gebuchte Reise an und die Höhe der Zinsen ist auch erträglich. So kann die Ratenzahlung direkt bei der Buchung mit beantragt werden. Natürlich führen auch Reiseanbieter eine Bonitätsprüfung durch. Die Rückzahlung des Geldes muss schließlich abgesichert werden. Der besondere Hintergrund bei Urlaubskrediten ist, dass keine Sicherheit gegeben ist. Anders, als bei einer Finanzierung des Autos oder des Hauses, hat der Finanzdienstleister keinen Gegenwert, der als Sicherheit dienen kann. Das Handling bei der Raten-Buchung ist recht einfach. Wird diese genehmigt, wird erst in dem Monat nach der Reise die erste Zahlung fällig. Wichtig für Reisende ist, auf die Länge der Laufzeit zu achten. Wer den Urlaub regelmäßig finanzieren möchte, sollte eine Laufzeit von einem Jahr nicht überschreiten. Muss über mehrere Jahr abbezahlt werden, ist das Verhältnis nicht angemessen. Ist der Urlaubskredit allerdings nach einem Jahr abbezahlt, so kann dem nächsten Urlaub beruhigt entgegen geschaut werden.

 Bildquelle: © ferkelraggae – Fotolia.com

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*