Versicherungsvergleich

versicherungsvergleich Der Vergleich von Versicherungsleistungen verschiedener Anbieter führt immer wieder zu Irritationen bei den Informationssuchenden. Kein Wunder – gibt es doch Versicherungen für alle möglichen Lebensbereiche.

Wer im Krankheitsfall gut versorgt werden will, muss eine Krankenversicherung abgeschlossen haben. Die Haftpflichtversicherung sichert ab, dass eventuelle Missgeschicke nicht zu einem wirtschaftlichen Ruin führen. Lebensversicherungen und private Rentenversicherungen sollen die Versorgung der Familie im Todesfall sicherstellen beziehungsweise eine zukünftige Versorgungslücke schließen. All dies sind also Unsicherheiten, die uns alle im täglichen Leben betreffen und durch den Abschluss von Versicherungen leichter zu ertragen sind.

Ein Versicherungspreisvergleich kann helfen, bei der Fülle an Angeboten etwas Transparenz zu schaffen. Wie ist jedoch ein objektiver Vergleich zwischen Versicherungsleistungen möglich? Zunächst einmal sollten bei den Anbietern Angebote für identische Leistungen angefordert werden. Am einfachsten ist dies wahrscheinlich noch im Fall eines KFZ-Versicherungsvergleich kostenlos zu realisieren. Daten wie Schadenfreiheitsklasse (SF-Klasse), Autotyp oder das Alter der zu versichernden Personen werden von jedem Anbieter für die Kalkulation der Leistungen erfragt. Aus diesen Informationen erstellt der Versicherungsanbieter darauf ein verbindliches Angebot. Der Preis ist folglich hierbei das objektive Vergleichskriterium.

Auf den ersten Blick sagt der Preis quantitativ aus, welcher Anbieter am günstigsten bzw. am teuersten ist. Dem Angebot ist jedoch nicht zu entnehmen, wie zuverlässig und schnell der Anbieter zum Beispiel im Schadensfall reagiert. Ein guter Versicherungsvergleich sollte auch diese Kriterien einbeziehen, zum Beispiel durch das Recherchieren von Erfahrungsberichten anderer Versicherter in Foren oder Chats.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*