Vorsicht vor Girokonto Betrügern!

GirokontoClevere Betrüger haben nun einen neuen Weg gefunden, um unbefugt über das Geld auf Girokonten Dritter zu verfügen. Dabei gehen die Langfinger relativ simpel vor: Sie führen im ersten Schritt einige Überweisungen mit ein Cent-Beträgen durch. Die Kontonummern wählen sie dabei völlig zufällig aus.

Neue Girokonto-Betrugsmasche: Glücksspiel mit Erfolg

Gibt es die gewählte Kontonummer nicht, so erhalten die Betrüger eine Information über die nicht ausgeführte Überweisung. Andernfalls wird die Überweisung ausgeführt – und die Kriminellen wissen darüber Bescheid, dass das Girokonto existiert. Im letzteren Fall werden nunmehr höhere Geldbeträge von dem bestehenden Girokonto abgebucht, und zwar in unregelmäßigen Abständen. Das Verbraucherschutzministerium warnt nun eingehend alle Kunden deutscher Banken, die über ein Girokonto verfügen.

Kontoauszüge genau kontrollieren

Für die Abbuchung geben die Betrüger vor, dass der Betroffene in einem Onlineshop eingekauft oder eine Dienstleistung in Anspruch genommen hat. Nachdem die Kreditinstitute bei einer Abbuchung nicht die Namen überprüfen, und auch nicht jedes Mal kontrollieren, ob eine entsprechende Einzugsermächtigung vorliegt, haben die Betrüger leichtes Spiel. Das Verbraucherschutzministerium rät allen Girokonto-Inhabern dazu, die Kontoumsätze in regelmäßigen Abständen zu überprüfen. Sollten auffällige Ein-Cent-Überweisungen ins Auge fallen, oder unberechtigte Abbuchungen erfolgt sein, so sollte umgehend die betreffende Bank informiert werden. Abbuchungen lassen sich innerhalb einer bestimmten Frist wieder rückgängig machen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*