Wegfall der Abwrackprämie drückt den Automarkt

Automarkt

automarktDie eingestellte Abwrackprämie macht Autohändlern auch im März schwer zu schaffen: Immer weniger Kunden entscheiden sich in deutschen Autohäusern für den Kauf eines Fahrzeuges.

Insgesamt 294.375 PKW-Neuzulassen wurden im März 2010 verzeichnet – und damit rund 27 Prozent weniger als im Vorjahres-März. Bereits im Februar war die Zahl, verglichen mit dem Februar 2009, um knapp 30 Prozent zurückgegangen.

Deutscher Handel rückläufig, Exportgeschäft zieht an

Die Fahrzeughersteller blicken dennoch optimistisch in die Zukunft: Sie sehen ihre Chancen vor allem im Exportgeschäft, das in den vergangenen Monaten stark zugelegt hat. Im März wurden alleine 419.400 Fahrzeuge ins Ausland geliefert – und damit 51 Prozent mehr als vor Jahresfrist. Zwar sind die aktuellen Zahlen noch nicht vergleichbar mit dem Exportniveau vor der Krise – dennoch rechnet man in der Branche mit einem erfolgreichen Exportjahr und dem „Licht am Ende des Tunnels“.

Deutsche Verkaufszahlen bei Herstellern im Minus

Auf dem heimischen Markt hinterlässt der Wegfall der Abwrackprämie jedoch deutliche Spuren. Im letzten Jahr hatten die staatlichen Anreize viele Verbraucher in die Autohäuser gelockt. Nun bleibt der Ansturm aus. Bei Opel brach die Zahl der Neuzulassungen im März um knapp 31 Prozent ein – bei Ford waren es ebenfalls fast 30 Prozent, bei VW rund 9 Prozent.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*